Booksprints

Ein Booksprint ist eine Methode zum gemeinschaftlichen Verfassen von Büchern.Der Begriff erinnert an die Programmiersprints in der agilen Softwareentwicklung. Im Kern handelt es sich um eine Art Unkonferenz. Die Teilnehmer halten jedoch keine Vorträge, sondern schreiben über ihr Spezialgebiet. Kollaborativ werden somit Bücher im Schnellverfahren erstellt – innerhalb weniger Tage vom Konzept übers Schreiben bis zur Auslieferung.